Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.seittest.de/certificate/20.gif'

Der Weg ist eröffnet

Geschrieben von Augustin Alex

 

Eröffnung der Altnußberger RundeDer Wettergott hatte ein Erbarmen. Nachdem es noch eine Stunde zuvor in Strömen geregnet hatte, konnten sich die Beteiligten bei der Eröffnung der „Altnußberger Runde“ am späten Sonntagnachmittag über trockene Witterungsbedingungen freuen, wenn sich auch die Sonne nicht blicken ließ.

Neben den zahlreichen Ehrengästen unter den insgesamt rund 70 Anwesenden ließ es sich auch ein gut gelaunter Regener Landrat Michael Adam nicht nehmen, die ersten Schritte auf dem neuen Altnußberger Themenweg mitzugehen.

Die Enthüllung der großen Informationstafel am Burgparkplatz, die zugleich einen der beiden Einstiegspunkte des Weges darstellt, bildete den symbolischen Startschuss zum gemeinsamen Beschreiten einer kürzeren Variante des insgesamt 5,5 Kilometer langen Rundweges. Die Dorfausschussvorsitzende Sylvia Augustin zeigte sich höchst erfreut ob des Ergebnisses der produktiven Zusammenarbeit innerhalb des Arbeitskreises, der diesen Weg unter der Leitung von Siegfried Federl in kürzester Zeit entwickelte. Man sei besonders stolz darauf, dieses Projekt ohne Inanspruchnahme von öffentlichen Finanzmitteln, sondern fast ausschließlich auf Eigeninitiative und durch Unterstützung örtlicher Betriebe auf die Beine gestellt zu haben, betonte Augustin. Einen ganz besonderen Dank sprach Augustin der Arbergebietsbetreuerin Dr. Isabelle Auer aus, die etliche Stunden ihrer Freizeit dafür verwendet habe, dem Arbeitskreis mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, und letztendlich einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen des Projekts beigetragen habe.

Nach einer kurzen Einführung durch Siegfried Federl, der die Anwesenden zunächst mit einigen Grundinformationen zum Weg versorgte, tat auch Landrat Adam seine Freude über den erfolgreichen Abschluss des Projekts kund. „Ich finde es sehr schön, dass ein Dorf seine eigene Identität lebt und präsentiert“, bekannte Adam zufrieden.

Das kurze Teilstück, auf das man sich nach den Worten des Landrats begab, führte vorbei an der Thementafel, die einen „Ein Blick ins Teisnachtal“ liefert, und endete auf dem Burggelände, auf dem eine weitere über Geschichte Altnußbergs und speziell der Burg aufklärt. Anhand dieser beiden Stationen erklärte wiederum Siegfried Federl, wie die neun verschiedenen Tafeln aufgebaut sind (näheres: siehe Bericht „Der Weg war das Ziel“). Im Anschluss an die kurze aber intensive Wanderung fand man sich zusammen zur Stärkung in der Burgschänke ein.

Der Stolz der Altnußberger, nun einen eigenen Rundweg zu besitzen, der nicht nur Auswärtigen, sondern auch sicherlich so manch Einheimischem Wissenswertes zur Geschichte und den Eigenheiten Altnußbergs liefert, war während des gemeinsamen Spaziergangs förmlich zu spüren. Man ist sich sicher, dass der Themenweg großen Zuspruch finden und ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Sieg beim Landesentscheid von „Unser Dorf hat Zukunft“ sein wird.

Fotos ansehen

 

Gemeine Geiersthal Bürgerseiten

 

Tourist-Informationen der Gemeinde Geiersthal (Bayern)

 

Burgruine Altnußberg - Startseite

 

Copyright 2012 www.profiausbildung.com * dj-pixelmedien und Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten * Tel. 09923-804744 *
Sie sind hier: www.altnussberg.de - Altnußberg, Gemeinde Geiersthal, Bayer. Wald - Der Weg ist eröffnet.

Joomla Templates by Wordpress themes free