Jury: Es war ein Rundgang durchs Paradies

Geschrieben von Daffner Johann

 

An acht Stationen: Das kirchliche und gesellschaftliche Leben, das Handwerk, die Landwirtschaft und den Tourismus vorgestellt

Altnußberg im Dörferwettbewerb! Jury: Es war ein Gang durchs Paradies! (Foto Albrecht, PNP) Klick auf Grafik öffnet den Zeitungsbericht!Altnußberg. Sie haben es geschafft. Gerade noch rechtzeitig. Das Wetter hatte ausgehalten, während die Altnußberger um Dorfausschuss-Vorsitzende Sylvia Augustin am Montag bei einem Rundgang lebendig und mit viel Charme die Vorzüge ihres Dorfes präsentierten.

Erst als sich am Ende alle auf der Burg zusammensetzten, um die ersten Eindrücke der Jury zu hören, ging ein heftiger Gewitterschauer nieder, weshalb die zwölf Juroren ihren Besuch in Altnußberg wohl so schnell nicht vergessen werden. Selbst ohne die Regen-Episode wären die Altnußberger den Mitgliedern der Bewertungskommission unter der Leitung von Anton Hübl

aus dem Bayerischen Landwirtschaftsministerium aber in sehr guter Erinnerung geblieben.

Sie hatten sich mächtig dafür ins Zeug gelegt, bei der Jury zu punkten. Für Musik sorgten dabei die Altnußberger Musikanten. An acht Hauptstationen stellten sie das kirchliche Leben in Altnußberg, die Grüngestaltung im Dorf, die Land- und Forstwirtschaft, das Handwerk, den neuen Rundweg „Altnußberger Runde“, den Tourismus, das kulturelle und gesellschaftliche Leben und die Vereine im Dorf sowie die Burg und den Burgverein vor. Dabei machten Kinder und Erwachsene deutlich, dass das ganze Dorf hinter dem Wettbewerb steht.

In Gesprächen mit den Juroren auf dem Weg von Station zu Station erzählten Altnußberger welch erfolgreiche Entwicklung der Ortsteil der Gemeinde Geiersthal genommen hat. Dies unterstrichen auch eigens aufgestellte „Vorher“- Schautafeln. Als Fürsprecher für Altnußberg ergriffen neben der Dorfausschuss-Chefin auch Bürgermeister Alfons Fleischmann und Landrat Michael Adam das Wort. Sie betonten, dass in Altnußberg der Zusammenhalt unter den Einwohnern und die Liebe zur Heimat besonders ausgeprägt seien. Dies haben offensichtlich auch die Mitglieder der Bewertungskommission gespürt. In ihren Statements bescheinigten sie den Altnußbergern, dass sie eine „überzeugende Präsentation“ abgeliefert hätten.
„Der Gang durch ihr Dorf war ein Gang durchs Paradies“, sagte ein Jury-Mitglied.

Ob es am Ende für eine der drei zu vergebenden Goldmedaillen reicht, entscheidet sich am Donnerstag, 12. Juli. Insgesamt buhlen 15 Dörfer um den Landessieg.

Zeitungsbericht öffnen (pdf, 350 KB)
 


© 2012: Passauer Neue Presse - VBB vom 04.07.2012; Bericht/Foto: Daniela Albrecht
 

Gemeine Geiersthal Bürgerseiten

 

Tourist-Informationen der Gemeinde Geiersthal (Bayern)

 

Burgruine Altnußberg - Startseite

 

Copyright 2012 www.profiausbildung.com * dj-pixelmedien und Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten * Tel. 09923-804744 *
Sie sind hier: www.altnussberg.de - Altnußberg, Gemeinde Geiersthal, Bayer. Wald - Jury: Es war ein Rundgang durchs Paradies.

Joomla Templates by Wordpress themes free