Urkunde für die Altnußberger

Geschrieben von Daffner Johann

Delegation und Musikanten bei Abschlussveranstaltung zum Dörfer-Wettbewerb in Bamberg dabei


Altnußberg, Gemeinde GeiersthalAltnußberg. In der Niederlage zeigt sich wahre Größe: Obwohl das niederbayerische Golddorf Altnußberg beim Landesentscheid von "Unser Dorf hat Zukunft − Unser Dorf soll schöner werden" leer ausging, ist eine Delegation am Wochenende zur Abschlussveranstaltung nach Bamberg gefahren.

Mit dabei waren auch die "Original Altnußberger Musikanten". Für die Gruppe um Musi-Moasta Richard Muhr war der Auftritt bei der Preisverleihung einer der beiden Höhepunkte des Saison-Abschluss im Jahr des 20.Bestehens. Denn eine Woche zuvor hatten die "Altnußberger Musikanten" in Tittling zum zehnten Internationalen Volksmusiktreffen aufgespielt und in der Kategorie "Publikumspreis" den dritten Platz belegt.

Nicht nur in Tittling begeisterten die Musikanten die Zuhörer mit ihrer Blasmusik, sondern sorgten auch bei der Abschlussveranstaltung des Dörfer-Wettbewerbs für die musikalische Umrahmung.

Zusammen mit Bürgermeister Alfons Fleischmann, Dorfausschuss-Chefin Sylvia Augustin und ihren engagierten Mitstreitern waren sie nach Franken gereist, um dabei zu sein, wenn die Siegerdörfer des 24. Landeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden" auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bamberg von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ausgezeichnet werden.

700 Teilnehmer der verschieden Ortschaften verfolgten mit, wie die Delegationen der Orte Böbing, Mürsbach und Sommerach von Helmut Brunner die Goldmedaillen überreicht bekamen. Die drei Dörfer vertreten den Freistaat Bayern nun auf Bundesebene. Beschenkt wurde aber auch der Minister. Von den "Altnußberger Musikanten" erhielt er ein Exemplar ihrer neuen CD überreicht.

Niederbayerns Golddorf Altnußberg, das als eines von 345 Dörfern aus ganz Bayern am Wettbewerb mitgemacht hatte und es mit 14 weiteren ins Finale des Landesentscheids geschafft hatte, erhielt eine Urkunde. Minister Brunner würdigte das Engagement aller Teilnehmer. Die fünfzehn Final-Orte dürften sich zu den schönsten Dörfern Bayerns zählen. "Sie können stolz sein auf den außergewöhnlichen Einsatz, den Sie für Ihr Dorf und unsere Heimat Bayern geleistet haben", sagte der Minister. Brunner bezeichnete den Wettbewerb als "bedeutendste Bürgerinitiative des Landes". Er fördere die Eigenverantwortung der Bürger und stärke die soziale, strukturelle und wirtschaftliche Entwicklung der Dörfer. − dal

Bildunterschriften

Bild 1: CD für den Minister: Bei der Preisverleihung überraschten die Altnußberger Musikanten Helmut Brunner mit ihrem Geschenk.

Bild 2: CD für den Minister: Bei der Preisverleihung überraschten die Altnußberger Musikanten Helmut Brunner mit ihrem Geschenk.

 


© 2012 Passauer Neue Presse, VBB, Bericht vom 12.10.2012, -/dal, Fotos: Eder

 

Gemeine Geiersthal Bürgerseiten

 

Tourist-Informationen der Gemeinde Geiersthal (Bayern)

 

Burgruine Altnußberg - Startseite

 

Copyright 2012 www.profiausbildung.com * dj-pixelmedien und Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten * Tel. 09923-804744 *
Sie sind hier: www.altnussberg.de - Altnußberg, Gemeinde Geiersthal, Bayer. Wald - Urkunde für die Altnußberger.

Joomla Templates by Wordpress themes free